GDL: Zu früh gelobt

So kann man sich täuschen: Da die Bahn immer noch kein neues Angebot vorgelegt hat, geht die GDL nun scheinbar auf die Barrikaden:

Am Mittwoch könnte massiver Bahn-Streik beginnen
Die Lokführergewerkschaft GDL bereitet sich auf einen massiven Streik ab Mittwoch vor. Die Deutsche Bahn provoziere weitere Arbeitskämpfe, wenn sie der Gewerkschaft kein neues Angebot vorlege, erklärte Gewerkschaftschef Manfred Schell am Rande einer GDL-Bezirksversammlung in Darmstadt. Der GDL-Vorstand will am Dienstagmorgen über das weitere Vorgehen entscheiden. Streiks sind dann im Nah-, Fern- und Güterverkehr möglich. Die Bahn stellte trotz des Ultimatums zunächst keine neue Offerte in Aussicht. (Quelle)

Dass die GDL ihre Ziele durchsetzen mag ist schön und gut. Aber warum müssen denn jetzt trotz Streikrecht im gesamten Bahnverkehr wieder die Pendler dran glauben? Streiks im Nahverkehr betreffen die Bahn am wenigsten. Trotzdem dürfen wieder die Pendler bluten. Feine Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.