Preiserhöhungen bei der Bahn

Wahnsinn. Gestern steht man noch im größten Chaos weil es die Bahn nicht mal schafft, ihr Netzwerk ausfallsicher zu gestalten, und heute darf man für seine Fahrkarte fast 5€ mehr bezahlen. Wahnsinn. Die Bahn macht doch eigentlich gut Gewinn. Da stellen sich doch mehrere Fragen: Warum muss jede Erhöhung von Kosten (ja, wir wissen alle dass die Energiepreise steigen – aber steigen unsere Löhne auch?!?) auf Kunden umlegen? Warum kann die Bahn nicht einmal auch ans Image denken und nach dem Motto vorgehen „Hey, alle wissen, die Energiekosten steigen, aber wir erhöhen unsere Preise trotzdem nicht! Fahrt mehr Bahn!“? Ein Imageplus hätte die Bahn mal nötig. Und die viel wichtigere Frage: Warum muss man für einige Prozentpunkte mehr Lohn monatelang streiken wenn man die Kosten anschließend sowieso wieder indirekt tragen muss? Wieso kann es nicht auch einmal mehr Geld für einen normalen Arbeitnehmer geben ohne Konsequenzen? Warum können die Vorstände nicht auch einmal auf etwas Geld verzichten? Ich verstehs einfach nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.