Sicheres surfen über SSH-Socks-Proxy

Ich wollte ja eben nen Squid auf einem meiner Server installieren, damit ich der ganzen Internetzensur und diversen Überwachungsmaßnahmen aus dem Weg gehen kann. Doch duch Zufall habe ich rausgefunden, dass das ohne Squid sogar besser und einfacher funktioniert: Über einen SSH-Socks-Proxy können nämlich sogar die DNS-Requests über den Server laufen. Und es ist simpel – in der Firefox-Config „network.proxy.socks_remote_dns“ auf „true“ setzen, den Befehl

ssh -C2qTnN -D 8080 username@ip

ausführen und im Firefox als SOCKSv5 Proxy localhost:8080 eintragen. Fertig. Zum prüfen einfach mal whatismyip.com ansurfen.

Wahnsinn, was SSH alles kann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.