Paypal-Zwang auf eBay

Wie bereits vor etlichen Monat heraufbeschworen kommt jetzt der Paypal-Zwang auf eBay:

Im Februar und April führt das Internetauktionshaus eBay neue Bedingungen ein. Ab 25. Februar 2010 müssen alle Verkäufer, deren Konto weniger als 50 Bewertungspunkte aufweist, PayPal als Zahlungsoption anbieten. Das soll in Verbindung mit dem PayPal-Käuferschutz das Vertrauen der Käufer in solche Anbieter stärken, so eBay. Bislang konnten neue Verkäufer und Gelegenheitsnutzer selbst entscheiden, ob sie das wünschten. Künftig kommen sie nicht mehr umhin, ein PayPal-Konto zu eröffnen und zu nutzen. (heise.de)

Warum ich Paypal nicht mag (don’t get me started!) erfährt man in meinen alten Beiträgen. Ich habe zwar mehr als 50 Bewertungen, werde mir aber jetzt trotzdem überlegen, ob ich nicht meinen Account dafür löschen lassen werde. Und mal sehen, ob – wie in meinen Augen – ein eBay-Account genauso unlöschbar ist wie ein Paypal-Account.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.