TomTom Support nicht existent?

TomTom scheint wohl Paypal in Sachen Support gefolgt zu sein und liefert ähnlichen „guten“ Service. Ich habe mir vor gut einer Woche ein TomTom gekauft, das, so wie ich das sehe, 2. teuerste Modell. Wie man das so von einem Nerd erwartet, ist das erste mal alles upzudaten und zu installieren was er so anbietet. Und genau da hakelts: Es lässt sich nicht updaten. Nach etwas langer Suchzeit meldet er zwar ein Softwareupgrade, allerdings kommt direkt nach dem Klick auf „installieren“ die Meldung, dass er keine Daten vom Server empfangen hätte. Seltsam. Ich probierte das Ganze mehrmals auf unterschiedlichen Rechnern: Kein Erfolg. In ICQ sagte mir noch ein Kollege er hätte das gleiche Problem. Nungut also mit Wireshark mal geschaut was die sich so zu erzählen haben. TomTom Go (die Software von TomTom) sendet brav ein HTTP GET auf download.tomtom.com und kriegt als Antwort… ein TCP RST zurück. Kann ja nicht gehen. Hab mir die URL dann aus Wireshark zusammengebaut und in Firefox gepastet: Gleiches Ergebnis, TCP RST, nicht mal ein Authorisierungs-Dialog erscheint. Ein Serverproblem? In der Hoffnung das sowas ja schnell geklärt sein sollte (und ja wohl auch andere Kunden das Problem haben (sollten)) schrieb ich an den TomTom Support. Ich bekam eine automatische E-Mail zurück, dass sich jemand in unter 2 Tagen mit mir in Verbindung setzen würde. Nach 2 Tagen erhielt ich eine automatische Antwort nach dem Motto, tut uns Leid, wir melden uns schnellstmöglich. Nach gut nochmals einer Woche Wartezeit (ja, ich wartete über 1 Woche auf eine Antwort!) erhielt ich tatsächlich eine Mail. Meine Hoffnung auf ein „Ja, Sie haben Recht, der Server geht gerade nicht, wird aber bald wieder zur Verfügung stehen“ platzten förmlich, als ich die Antwort las. Sie stand Paypal ja in fast nichts nach.

Der von Ihnen verwendete Computer darf sich nicht in einem Firmennetzwerk befinden und keinen Proxyserver, Fritz-Box oder aehnliches verwenden. Falls Sie eine Kerio Firewall haben, muessten Sie diese nicht nur deaktivieren, sondern deinstallieren.

Der Rest der Email bestand aus ähnlich sinnfreien Tipps. Nicht nur, dass diese Tipps wahrscheinlich aus der FAQ kopiert sind (warum dauert sowas eigentlich über 1 Woche?), teilweise fachlich falsch sind (aha, ich darf keine FritzBox nutzen? Was für ein Schwachsinn…), nein, sie tragen auch 0 zu meiner Problemlösung bei. Ich dachte eigentlich, dass ich meine Mail so verfasst habe, dass klar wurde, dass ich kein dahergelaufener Windoof Idiot bin, sondern mich schon damit auskenne. Trotzdem erhielt ich eine solch unqualifizierte Antwort, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass der entsprechende Mitarbeiter selbst nicht qualifiziert genug war.

Ich verstehe nicht, warum so viele Marktführer (Paypal, jetzt auch TomTom) sich solch einen grauenhaften Support leisten können und wollen. Ich kann es einfach nicht verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.