Hans Reiser schuldig gesprochen

Seit über fünf Monaten muss sich der in der Linux-Gemeinde bekannte Open-Source-Programmierer Hans Reiser für das Verschwinden seiner Frau verantworten. Am gestrigen Montag wurde der Entwickler von ReiserFS und Reiser4, einer Familie von Journaling-Dateisystemen, von den Geschworenen eines Bezirksgerichts in Oakland, Kalifornien, nach drei Tagen Beratung schuldig gesprochen, obwohl die Leiche seiner Frau bislang nicht gefunden wurde. (Quelle)

Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Vor allem ohne Leiche. Wir wissen ja nun keine Hintergründe, aber das finde ich nur sehr traurig / tragisch. Schade eigentlich. Ich glaube aber nicht so recht daran, dass er sie wirklich umgebracht hat.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.